Monthly Archives: Dezember 2015

Wünsche einen schönen Abendausklag!

Ich habe schon länger keine Musik mehr hier reingestellt. Allerdings gerade eine wunderbare Gelegenheit gefunden, das zu ändern.

Hin und wieder lese ich mich quer duch das  "Kraftfuttermischwerk", in dem Ronny Kraak in diversen lesenswerten Artikeln nicht nur seine sehr sympathische eher linke Gesinnung durchblicken lässt (ok, er postet da auch ein haufen Quatsch, dessen Konsum einfach nur ungemein Spaß macht), sondern in schöner Regelmäßigkeit auch Mixe veröffentlicht. Teils eigene, teils welche Anderer begabter Menschen. Wie zum Beispiel den heutigen, der von Zuurb stammt und schlicht und ergreifend wunderschön geworden ist (die Liste der verwendeten Tracks gibt es hier). Gut, zum Aufwachen oder Tanzen taugt er nun nicht gerade. Aber wenn man an einem Sonntag Abend auf dem Sofa sitzt, ein durchaus gelungenes Wochenende beschließt und dabei noch ein Bisschen entspannt vor sich hin sinnieren will, dann ist das eingebettete Werk unten genau das Richtige.

Solltet ihr das also gerade tun, kann ich einen Klick auf den "Play"-Button wärmstens empfehlen. Und euch den Besuch seines Blogs nahelegen. Das kann man ja durchaus miteinander verbinden...

Es lebe der Kitsch-Faktor

Morgens an der Hackerbrücke Sähe es jeden Morgen so aus, der Weg zur Arbeit würde mehr Spaß machen Büro-Blick Da kann man die Arbeit schonmal ein paar Minütchen unterbrechen und gaffen. Im Stau stehen kann auch schön sein Wenn auch nur für ein paar Minuten.

Bilder von ach so romantischen Sonnenauf- oder -untergängen mögen abgedroschen sein. Weiß ich. Und dennoch konnte ich nicht widerstehen, ein paar der letzten in und um München herum abzulichten. Sie waren aber auch einfach zu schön, um sie nicht für die Nachwelt oder wenigstens die eigenen Erinnerungen digital einzufangen.

Und wenn ich schon dabei bin, dann auch noch schnell zwei Bilder von einem Anfang November durchgeführten "Spätsommer"-Spaziergang in der alten Heimat. Manchmal stehe ich auf sowas. Also solche Bilder. Auf Spaziergänge bei perfektem Wetter sowieso. Das hätte ich mir vermutlich auch nicht träumen lassen, als ich etwa zwölf war und die die werten Eltern unsereins sonntags hin und wieder zu solchen mitnehmen wollten. Worauf dann vermutlich keiner Spaß an der entsprechenden Veranstaltung hatte. Weder der unablässig nörgelnde Sohnemann, noch die vermutlich zutiefst genervte Erzeugerfraktion. Vielleicht sollten wir es heutzutage einfach nochmal versuchen...

Herbstlaub Ein paar Tage später lag's am Boden Farbflash Man muss nicht in die Staaten reisen um Indian-Summer-mäßige Bilder zu machen. Stuttgart Degerloch genügt.

Neulich am Kölner Dom…

Im Ansatz zweifellos gut. Macht aber angreifbar. Zumindest wenn man eine Kirche ist....fiel mein Blick auf das rechts abgebildete  große Transparent, das man über einem der Domportale angebracht hat. Nun mag ich dem Geschriebenen gar nicht wiedersprechen, der erste Gedanke, der mir nach dem Lesen in den Kopf schoss, war dennoch nicht durchweg positiv. Denn mir scheint da noch ein Bisschen was zu fehlen. Inetwa: "Aber bei Geschiedenen und Homosexuellen sehen wir das nicht ganz so entspannt. Ebensowenig bei Menschen, die eine Schwangerschaft abgebrochen haben. Oder bei überhaupt allen, die nicht in unser ganz eigenes Weltbild passen".

Liebe katholische Kirche in Köln: Ich finde es toll, dass ihr euch gegen Rassismus stark macht. Aber wäre es nicht vielleicht eine ganz gute Idee, da mal im eigenen Haus anzufangen? Ansonsten könnte der gerne mal gezückte moralische Zeigefinger ein wenig lächerlich daherkommen.

Das provoziert allergische Reaktionen. Beim Lesen.

Kaum zu glauben Apfalsaft kann Spuren von Äpfeln enthalten. Ich mag's kaum glaubenDie San Francisco Coffee Company hat sich was Neues ausgedacht, was man dem unerschrockenen Kunden offerieren könnte. Fruchtsaftgetränke. Und preist diese in großen Lettern in ihren Filialen an. Das sieht dann so aus, wie auf dem Foto hier (die Markierung ist von mir).

Nun ist mir unklar, welchen Allergen- und Kennzeichnungspflichten man heutzutage zu genügen hat, aber dass ein Getränk, welches aus Apfel-, Orangen- und Karottensaft zusammengemixt wird, just jene Zutaten enthält, mag ich doch schlicht und ergreifend mal voraussetzen. Und zwar hoffentlich in größeren Anteilen als nur eventuell vielleicht vorhandenen "Spuren von".

What's next? Ihr Steak könnte Spuren von Rindfleisch enthalten? Ihr Whiskey einen Hauch von Alkohol? Herrjemine!