Frequently asked questions

Um möglichst wenig Fragen aufkommen zu lassen, versuche ich hier mal einige Dinge zu erklären, die gerne zunächst mal unklar sind...

Warum ein Blog und nicht einfach Facebook?

Die einfachste Antwort ist vielleicht, dass ich Facebook aus tiefem Herzen ablehne. Eine ausführliche Hasstirade erspare ich mir jetzt, nur so viel: Ich halte nicht sonderlich viel davon, die Kontrolle über meine Daten an gewinnorientierte amerikanische Unternehmen abzugeben, die mit diesen tun und lassen was sie wollen. Ich lehne es ab, automatisch auf Bildern erkannt zu werden und ich mag es schon gleich gar nicht, wenn ach so kluge Algorithmen für mich entscheiden, welche Meldungen ich sehe und welche nicht. Es kommt nicht in Frage, dass ich nicht zu 100% steuern kann, wer etwas über mich erfährt und wer nicht. Ich halte Facebook schlicht für 'böse', auch wenn der permanent debil grinsende Herr Zuckerberg uns anderes Glauben machen will. Und nur weil viele, viele Millionen ihm glauben, heißt das noch lange nicht, dass sein "Produkt" dadurch unverzichtbar wäre. Fernab dieser persönlichen Ablehnung gibt es aber auch eine Menge anderer Gründe, die für das Blog sprechen: Ich wollte mich schon immer mal mit WordPress auseinandersetzen. Ich kann hier alles gestalten wie ich will, ich kann umbauen, erweitern und nach Herzenslust experimentieren. Und somit gewinnen alle: Mein Bekanntenkreis kann sich informiert fühlen und ich kann das Spielkind in mir voll befriedigen :-)

Man kann sich hier registrieren. Wozu soll das gut sein?

Grundsätzlich: das Blog funktioniert auch ohne Registrierung, also besteht keine Notwendigkeit, das zu tun. Allerdings dürftest du nicht alle Artikel zu sehen bekomme, die ich so schreibe. Das liegt einfach daran, dass es einen Unterschied macht, ob meine Familie, meine Freunde oder der potentielle Rest der Welt das Blog liest. Familie und Freunde dürfen natürlich ein Bisschen mehr sehen, als der Rest der Welt. Deshalb werden meine Artikel kategorisiert und Gruppen zugeordnet. Und nur, wer einer bestimmten Gruppe angehört, bekommt die entsprechenden Artikel zu sehen. Das Registrieren an sich ist schnell erledigt. Einfach im rechten Bereich “Registrieren” anklicken,  Namen und Mailadresse hinterlegen und fertig. Du bekommst dann ein Passwort per Mail zugeschickt. Die Registrierung allein wird aber nicht dazu führen, dass du mehr zu sehen bekommst als bisher. Das funktioniert erst, wenn ich dich in eine oder mehrere Gruppen aufgenommen habe. Dazu musst du im Grunde nichts tun, weil ich darüber benachrichtigt werde, wenn du dich registriert hast. Wenn ich den verwendeten Benutzernamen zuordnen kann, dann vergebe ich die passenden Gruppen automatisch. Wenn du dich aber “King_of_Town” nennst und eine mir unbekannte Mailadresse verwendest, kann ich dich nicht einordnen und du wirst keiner Gruppe zugeordnet. In dem Fall solltest du mir einfach eine kurze Mail schreiben. Nenne mir deinen Benutzernamen und dann hole ich die Zuordnung zu den Gruppen nach…

Kann ich mich über neue Artikel benachrichtigen lassen?

Ja, kannst du. Du kannst in deinen Benutzereinstellungen hinterlegen, dass du Mails bekommen magst, sobald ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe. Genauer gesagt funktioniert das so:
  1. Melde dich am Blog an (nicht registrierte Benutzer können sich auch nicht benachrichtigen lassen)
  2. Rufe dein Profil auf. Das funktioniert über den "Profile"-Link rechts Schritt 1 - Profil aufrufen
  3. In deinem Profil findest du links den Menüpunkt "Subscribe2". Sei mutig und klicke drauf: Schritt 2 -
  4. Du landest nun auf einer Seite, innerhalb derer du einstellen kannst, ob, wie und über was du dich benachrichtigen lassen willst. Mit den Einstellungen kannst du ein Bisschen spielen. Mein Vorschlag wäre die Variante "Klartext - Auszug", was nichts anderes bedeutet, als dass du eine reine Text-Mail bekommst, in denen die ersten Zeilen des Artikels stehen. Die Luxus-Variante wäre dann "HTML - Vollformat", da bekommst du den kompletten Artikel samt eventuell vorhandener Bilder. Sofern du nur über einzelne Artikel aus bestimmten Kategorien benachrichtigt werden willst, dann kannst du noch die entsprechenden Kategorien auswählen. Zum Schluss dann noch "Einstellungen Aktualisieren" anklicken und das war's, Unter der Voraussetzung, dass du bei der Registrierung eine funktionierende Mailadresse angegeben hast, wirst du dahin dann in Zukunft deine Benachrichtigungen erhalten. Schritt 3 - Lieblingseinstellungen vornehmen
Das Plugin ist so eingestellt, dass es für jeden geschriebenen Artikel eine Mail verschickt. Und zwar sofort nach Veröffentlichung. Wenn ich also an einem Tag drei Artikel schreibe, bekommst du drei Mails.

Du scheinst über mich geschrieben zu haben, erwähnst aber meinen Namen nicht :-(

Stimmt. Tue ich nicht. Aus dir wird dann "ein Bekannter", "eine Freundin" oder "ein Kollege". Weil ich es nicht nett fände, Namen von Freunden oder Bekannten einfach so in meinem Blog auftauchen zu lassen. Weiß ich denn, ob es dir überhaupt recht ist, irgendwo im Internet aufzutauchen? Ich persönlich fände es nicht so prickelnd, an diversen Stellen meinen Namen zu lesen. Aus dem Grund halte ich entsprechende Formulierungen lieber neutral. Es sei denn, du würdest deinen Namen hier gern lesen, dann nenne ich dich natürlich gegebenenfalls auch gern. Musst du mir nur mitteilen...

Ich möchte ein Benutzerbild in den Kommentaren haben!

Das funktioniert relativ einfach. Besuche die Seite gravatar.com und registriere dich da mit deiner Mailadresse. Das muss die Adresse sein, mit der du hier im Blog registriert bist oder die du in den Kommentaren verwendest. Du bekommst von denen eine Mail an deine Adresse zugeschickt, in der steht, wie es nun weitergeht. Im Grunde brauchst du nur noch dein Bild hochladen. Wenn du das erledigt hast, dann wird dein Bild immer neben deinen Kommentaren angezeigt.

Ich will das Blog als RSS Feed lesen, bekomme aber nur eine Fehlermeldung zu sehen

Das hängt damit zusammen, dass das Blog Benutzerrechte kennt. Normalerweise packt WordPress kurzerhand alle Blogeinträge in den RSS-Feed - unabhängig davon, wer einen einzelnen Artikel lesen darf und wer nicht. Daher musste ich die Feeds für nicht registrierte Benutzer abschalten (es wäre ja irgendwie albern, einerseits die normale Darstellung der Artikel einzuschränken, andererseits aber alle Artikel im Feed anzuzeigen). Benutzer, die nicht am Blog angemeldet sind, erhalten nur folgende Fehlermeldung:

You need to use a Feed Key to access feeds on this site. Please login to obtain yours.

Wenn du das Blog nun mit Hilfe eines RSS Readers lesen möchtest, dann musst du dich zunächst registrieren. Wenn du das getan hast und angemeldet bist, bekommst du rechts im Menü den Punkt Profil zu sehen. Rufe den auf und blättere in deinem Profil ganz nach unten. Dort findest du einen Eintrag nach folgendem Muster:

Your Feed URL:    http://www.von-stuttgart-nach-muenchen.de/blog/feed/?feedkey=8d0885842104a6cf1d19f7eeb5f68d18

Das ist die Adresse, unter der du das Blog im RSS-Format lesen kannst. Wenn du diese verwendest, dann bekommst du alle deine Artikel auch in der RSS-Version zu sehen.

Darf ich Bilder oder Texte von dir weiterverwenden?

Ja. Mit gewissen Einschränkungen. Für Inhalte des Blogs (auch die Bilder, sofern nicht explizit anders ausgewiesen) gilt die Creative Commons License in folgender Ausprägung:
  • Namensnennung — Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
  • Keine kommerzielle Nutzung — Dieses Werk bzw. dieser Inhalt darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind.
Nähere Informationen zu dieser Lizenz bekommst du hier.