von Unterwegs

Tierische Begleitung

Nette Reisebegleitung Hunde und Katzen sind out, der Mensch von Welt reist mit KarnickelnMan kann seine beiden Kaninchen offenbar hervorragend in der Bahn transportieren - und die brauchen noch nicht mal eine Fahrkarte. Die saßen am vergangenen Donnerstag auf der Rückreise von Köln schräg vor uns und ich konnte einfach nicht widerstehen, ein Bild zu machen...

Rekordfahrt

Rekordfahrt 4,3l/100km hab ich auf der Strecke Stuttgart-München noch nie geschafft.Ich weiß nicht genau wie, aber ich habe es endlich geschafft, die Strecke Stuttgart-München mit einem Verbrauch unter 4,5l zurückzulegen. Ich wundere mich deshalb, weil der Verbrauch normalerweise von Stuttgart nach München höher ausfällt als andersherum und die bisherige Bestmarke von MUC nach STR bei 4,4 Litern lag. Ebenfalls Rekord sind die 1037km mit einer Tankfüllung. Ich mag meinen Golf :-)

Lecker Essen auf Rädern

Essen bei der Bahn Erstaunlich, aber heutzutage kann man das Essen im Speisewagen sogar genießen. Aber Fotos machen, ist bei dem Gewackel auf der Strecke Augsburg-Ulm leider kaum möglich.Mein aktuelles Reisepensum hat mal wieder gewaltige Ausmaße angenommen. Diese Woche: Montag und Dienstag Stuttgart, Mittwoch in der Nähe von Leverkusen, Donnerstag München und Freitag Plochingen. Die meisten Wege zu den jeweiligen Aufenthaltsorten habe ich mit der Bahn zurückgelegt und am Donnerstag Abend kam ich vor der Abfahrt nicht mehr dazu, mein Abendessen zu mir zu nehmen. Daher entschloss ich mich, dem Speisewagen einen Besuch abzustatten - und ich wurde positiv überrascht. "Hähnchenbrust mit Nusspesto gefüllt, dazu Zucchinigemüse und Rosmarinkartoffeln" habe ich mir ausgesucht, erdacht angeblich von Horst Lichter, bekannt aus diversen Kochsendungen und vermutlich dem "Mann trägt wieder Bart"-Magazin.

Technik, die entgeistert

Man macht sich ja gemeinhin keine Gedanken darüber, was für Technik heutzutage in Zügen verbaut wird. Bis man dann mal darüber stolpert. In meinem Fall erlangte ich Einblick in die (gemessen an der Ausfallquote) offensichtlich hochkomplexe und anfällige Steuerung der Toiletten in einem ICE, da die Abdeckung offensichtlich nicht korrekt zugeschlossen wurde und sperrangelweit offen stand. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es derartig viele Kabel, Anschlüsse und große Kühlkörper benötigt, um die Spülung und das Waschbecken technisch in den Griff zu bekommen. Aber jetzt, wo ich das weiß, wundert es mich eigentlich nicht, dass es vom Drücken des Spül-Knopfes bis zum tatsächlichen Vorgang immer so lange dauert...

Toilettensteuerung In solche Gehäuse passen heutzutage ganze Computer... Hightech Kein Wunder, dass die Dinger dauernd ausfallen.

Go, Frühling, go!

Für die Menschen, deren Glas immer halb voll ist: Der Frühling kommt eindeutig! Für die das-Glas-ist-halb-leer-Freunde: dieser verdammte Winter wird niemals enden... Der Frühling kommt ...oder auch nicht.

Mehr als ein umgefallener Sack Reis…

Das sollte eine Weile reichen Ob's der Wochenvorrat ist? Jeder Sack wiegt 20 Kilo...Dieser Tage hatte ich einen zweitägigen Termin in Bremen. Eine gute Gelegenheit, um abends "mal eben" (es dauert nur etwas über eine Stunde) nach Hamburg zu fahren und mich dort spontan mit einer Freundin zum Essen zu treffen.

Beim Verlassen der gewählten Lokalität entstand das hier gezeigte Bild. Ich frage mich ja, wie lange elf Säcke á zwanzig Kilo Reis in einem asiatischen Restaurant wohl reichen. Da können sich meine persischen Freunde noch eine Scheibe abschneiden - die haben sich in der Regel mit einem zehn-Kilo-Sack begnügt. Anfänger!

Neulich im Zug

Da heißt es immer, die Züge würden heutzutage nur durch Graffiti verschandelt und die Innenräume würden permanent durch Vandalen zerstört. Mag sein. Allerdings scheint es auch ein paar Zeitgenossen zu geben, die vor haben, einem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Zumindest zierte meines eines, als ich folgenden Aufkleber beim Aussteigen entdeckt habe.

Nett Das ist doch mal ein schöner Aufkleber!

Das Winterwunderland

Winterwunderland Keine weißen Weihnachten - dann halt ein "Archivbild" von zwei Wochen davor. Da kommt Winterstimung auf!Der frustrierende Blick auf die Wettervorhersage für die nächsten Tage sollte auch dem letzten Optimisten bezüglich weißer Weihnachten die Tränen in die Augen treiben. Sofern das Prognostizierte eintritt, wird man übermorgen ja schon fast daran denken können, eine weihnachtliche Grillparty zu veranstalten. Alternativ wäre auch "Glühwei on the rocks" denkbar, denn Heißgetränke werden sicherlich nicht notwendig sein.

Für all jene unter euch, die der weißen Pracht nachweinen, hier einfach nur schnell ein Bild, das ich vergangene Woche zwischen Günzburg und Augsburg aus dem Zug Richtung München aufgenommen habe. Irgendwie hätte ich die Weihnachtstage lieber so als warm und nass...

Munteres Städteraten

Grüne Weihnachtsbäume hat jeder Preisfrage: In welcher Stadt war ich vor einigen Tagen?

Kleiner Tip: Außer einem derzeit (nein, eigentlich konstant) maximal "mäßig" erfolgreichem Fußballverein gibt es dort nicht viel. Nein, eigentlich gar nichts, zumindest nichts was eine Reise dorthin ernsthaft rechtfertigen würde. Außer, man macht sich etwas aus viel grauem Beton.

Und ich habe so den Eindruck, aus genau diesem Grund fokussiert man sich ja auch so auf den Verein und wirft der Einfachheit halber schnell den Trainer raus, wenn man ein paar mal hintereinander nicht gewonnen hat...